Verabschiedet sich 2016 die Wohnbauförderung als Motor für Klimaschutz?

von Monika Auer und Inge Schrattenecker

Österreich ist ganz vorne mit dabei – wenn es darum geht, das Klimaabkommen von Paris zu ratifizieren. Der Umweltausschuss des Parlaments hat seinen Sanktus für die Ratifizierung im Juli gegeben. Pünktlich zur Ratifizierung des Pariser Klimaabkommens kündigen die Bundesländer an, sich bei der Wohnbauförderung (WBF) zum Thema Energieeffizienz künftig an den Bauordnungen zu orientieren und keine weitergehenden Anforderungen mehr zu stellen. Weiterlesen

Smart Cities – ein Rezept zur Dekarbonisierung?

von Claudia Dankl

Ende April 2016 haben mehr als 150 Regierungschefs in New York die Beschlüsse der COP21 in Paris mit ihrer Unterschrift besiegelt: Der globale Temperaturanstieg soll 2°, möglichst 1,5° Celsius, nicht übersteigen. Zur Klimakonferenz in Paris Ende 2015 ist Hans-Joachim Schellnhubers Buch „Selbstverbrennung“ erschienen, das die Folgen einer ungebremsten Erderwärmung aufzeigt. Der deutsche Klimaforscher und Politikberater rät, um jedes Zehntelgrad zu kämpfen. Weiterlesen

„Wir hätten eh gerne eine Frau genommen, aber es gibt ja keine“!

Schlagwörter

, , , ,

von Beatrix Hausner

2005 hat die ÖGUT die FEMtech Expertinnendatenbank für das Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie konzipiert. Mittlerweile ist sie die umfangreichste Expertinnendatenbank Österreichs mit mehr als 1900 eingetragenen Fachfrauen aus 100 Fachrichtungen. Seit 2007 wird sie in Kooperation mit dem Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft geführt. Wir legen größten Wert auf die Qualität der Datenbank und die Aktualität der Daten. Die FEMtech Expertinnendatenbank ist österreichweit gut etabliert und wird von Unternehmen und Medien gerne in Anspruch genommen. Weiterlesen

A Woman’s Place is on the Top

Schlagwörter

, ,

von Beatrix Hausner, Lisa Purker, Katharina Muner-Sammer

Durch den Verkauf von T-Shirts mit diesem Aufdruck hat eine Gruppe österreichischer Bergsteigerinnen in den 80er-Jahren Geld für eine Expedition in den Himalaya gesammelt. Aber: wie im Bergsport sind auch in der Wirtschaft Frauen „on the Top“ noch immer eher unterrepräsentiert. Weiterlesen

Mutter Erde

von Erika Ganglberger, Nicole Kajtna

© Filmladen Filmverleih

© Filmladen Filmverleih

Fruchtbares Ackerland ist eine der wichtigsten Ressourcen der Menschheit. Österreich umfasst 84.000 Quadratkilometer, doch nur 37 % davon gelten als besiedelbar bzw. nutzbar für die Landwirtschaft. Das wäre ein guter Grund, mit dieser Lebensgrundlage besonders verantwortungsbewusst umzugehen, sollte man meinen. Doch die Errichtung von Verkehrsanlagen, Industrie, Gewerbe und Siedlungen steht in direkter Konkurrenz zur landwirtschaftlichen Nutzung. Weiterlesen

Gute Lüftung für Alle

von Franziska Trebut

(c) Franziska Trebut

(c) Franziska Trebut

Die Diskussion um mehr oder weniger Energieeffizienz im Gebäudesektor ist von einer latenten Skepsis gegenüber den eingesetzten Materialien und technischen Komponenten geprägt. Verständlicherweise gibt es hohes Interesse daran, dass Räume, in denen Menschen sich viele Stunden am Tag wohnend und arbeitend aufhalten, neutral oder sogar förderlich auf Gesundheit und Wohlbefinden wirken. Hinsichtlich der Raumluft zeigt sich besondere Verunsicherung. Hat doch der Mensch selber sehr beschränkte Sensorik, um deren Qualität differenziert zu beurteilen: „Wohlgerüche“ sagen meist wenig über die gesundheitlich relevante „Qualität“ der Luft aus, gefährdende Substanzen nehmen wir vielfach erst wahr, wenn sie das Verträgliche um ein beträchtliches Maß überschritten haben. Weiterlesen

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.